26. August 2020
Warum liess der Fürst Karl von Liechtenstein im Jahre 1616 dem Kaiserlichen Mathematiker Johannes Kepler ein ganzes Fass besten Weines nach Linz überbringen? Weshalb entdeckte man vor wenigen Jahren auf Schloss Vaduz das einzige Dokument, das Jost Bürgis Aufenthalt in Nürnberg dokumentiert? Welche seiner zahlreichen Uhren bezeichnete Bürgi als seine Vollkommenste? Das sind Fragen, auf die Fritz Staudacher in einem Vortrag am Mittwoch, 23.09.20, um 18 Uhr beantwortet.

19. Mai 2020
Drei Schweizer prägten die Vermessung und Kartierung der Erde und der Gestirne entscheidend. Jost Bürgi (1552-1632) ehrt man dieses Jahr für seine Erfindungen der Logarithmen, des Triangulationsinstruments, des Proportionalzirkels und seiner astronomischen Instrumente und Vermessungen anlässlich der Erstpublikation seiner Progress-Tabulen (Logarithmentafeln) vor 400 Jahren.

27. Dezember 2019
Das Referat von Philipp Schöbi am 20.März 2020 in Zürich über Georg Joachim Rheticus und Jost Bürgi trägt den bezeichnenden Untertitel ‚Über zwei schier vergessene Genies aus unserer Gegend‘. Beider Geschichtsbilder verdienen eine längst fällige Neubewertung, wobei Bürgi etwas besser dastehen dürfte, da der Wert seiner hinterlassenen Uhren und Globen, sollten sie denn je verkaufbar sein, sich in sehr hohen Summen widerspiegeln dürfte. Nur wie schaut es bei G J Rheticus aus?

14. November 2019
Die Aktivitäten zur Neupositionierung Bürgis in der Wissenschaftsgeschichte finden mittlerweile auch ausserhalb Lichtensteigs Beachtung. So lädt die ehrwürdige Astronomische Gesellschaft Urania Zürich den auch literaturwissenschaftlich tätigen Mathematiker und Rheticusbiographen Dr. Philipp Schöbi zum Vortrag am 20. März 2020 an der Uni in Zürich ein. Den genauen Ort und Zeitpunkt entnehmen Sie bitte der Webseite https://aguz.astronomie.ch.

19. September 2019
Ausstellung in der Schatzkammer der Zentralbibliothek Zürich, Zähringerplatz 6, 8001 Zürich, 23.8.-7.12.2019, Öffnungszeiten Montag – Freitag 13-17 Uhr, Samstag 13-16 Uhr Freier Eintritt zu Ausstellung, Führungen und Veranstaltungen

12. Juni 2019
Jost Bürgi das Universaltalent hat nie eine höhere Schule besucht und trotzdem war er äusserst erfolgreich. In Lichtensteig lernte er das Silberschmiedehandwerk, zog weiter und absolvierte in Winterthur oder Schaffhausen eine Uhrenmacherausbildung. Anschliessend ging es weiter quer durch Europa, wo er nach und nach das Rüstzeug erwarb für seine genialen Erfindungen. Dank seiner Genialität schafft er es an die besten Adressen in Europa...

01. Mai 2019
Freitag, 3.5.: 9-Minuten-Gespräch auf SRF4 (wird mehrmals wiederholt) Samstag, 4.5.: Kurzinterview im Regionaljournal Ostschweiz, 17.30 Uhr, SRF1 Samstag, 11.5.: Porträt zum Genie Bürgi, Wissenschaftsmagazin, 12.40 Uhr, SRF2

30. April 2019
Dieser Herr ist der erfahrenste und meistgelobte Beteiligte der Olympischen Spiele. Er startet sowohl bei den Sommer- als auch bei den Winterspielen und ist Kapitän einer Mannschaft. Er tritt nur ganz selten an die Öffentlichkeit, sondern sorgt dafür, dass alles mit den Zeit- und Weitenmessungen klappt.

28. April 2019
Es könnte jedes einzeln sein, aber eines ist falsch.

26. April 2019
Ein wenig irreführend werden die beiden letzten astronomischen Uhren Bürgis (1552–1632) als Wiener Planetenuhr und als Wiener Kristalluhr bezeichnet, obwohl sie in Prag entstanden sind. Aber so wie die Bezeichnung Zürcher Himmelsglobus, Dresdener Observationsuhr oder Stockholmer Armillarsphärenuhr nur etwas über den jetzigen Standort aussagt, so verbirgt sich dahinter oft eine ganz andere Geschichte eines kostbaren Bürgi-Instruments. Im Symposiumsprogramm werden sie als 2 Hauptwerke bezeichnet.

Mehr anzeigen

Kontakt

Jost Bürgi Initiative und Symposium

Fritz Staudacher, Publizist

Fahrgasse 12

9443 Widnau

staud1@rsnweb.ch

0041 71 722 57 33

www.alprhein.ch

 

 

Jost Bürgi Stiftung

René Stäheli, Stiftungspräsident

Postgasse 10

9620 Lichtensteig

rene.staeheli@bluewin.ch

0041 71 988 46 27

 

 

Gemeinde Lichtensteig

Mathias Müller, Stadtpräsident

Hauptgasse 8

9620 Lichtensteig

mathias.mueller@lichtensteig.sg.ch

0041 58 228 23 99