Bericht über das Jost Bürgi Symposium 2022
07. September 2022
Bereits zum sechsten Mal fand in Lichtensteig (SG) das Jost Bürgi Symposium statt, am Freitag 29. April dieses Jahres der Workshop für Historiker und am Samstag 30. April 2022 das Bürgi-Zukunftsforum. Während beim Workshop die Person, die Zeit und das Wirken von Bürgi und Zeitgenossen im Mittelpunkt der Referate und Diskussionen stand, diente beim Zukunftsforum seine Person mehr als Vorbild eines unkonventionell denkenden Machers.

Lecture of Daniel Muzzulini on Volvelles, mathematical turntables of the Renaissance
25. Mai 2022
The Jost Bürgi Activities 2022, co-organised by the SPS, Swiss Physical Society, also dealt with the topic of logarithmic circle diagrams, which appeared as volvelles (rotating number disks of angle-coded exponential functions) in the Renaissance. They could be used not only to perform mathematical operations such as the multiplication, but also to visualise questions of music theory, in the past as well as nowadays.

Der Roboter-Bauer
12. Mai 2022
Soziologen definieren oft den Beginn der industriellen Neuzeit mit dem gleichzeitigen Aufkommen der Motorisierung und der Agrochemie in der Landwirtschaft im 19. Jahrhundert. So konnten in der Folge grosse Flächen effizient mit Düngemitteln besprüht werden, was zu höheren Erträgen pro Fläche bei weniger Aufwand führte und den Lebensstandard breiter Bevölkerungsschichten erheblich verbesserte. Der aber auch stets flächendeckend vorgenommene Einsatz von Chemikalien zur Unkrautbekämpfung...

News - Experten Workshop
26. April 2022
Nur noch wenige Tage bis zum 6. Jost Bürgi Symposium. Das Programm des Workshops am kommenden Freitag, 29. April 2022 beginnt entgegen der Ankündigung erst um 11 h, und zwar mit einem Referat von Professor Peter Ullrich unter dem Titel ‚Wo waren die Ursprünge von Bürgis Mathematik? Eine Reise von Leyden bis Samarkand‘.

Herzlich Willkommen!
17. Februar 2022
Das Bürgi Kernteam begrüsst sein neues Mitglied, Prof. Dr. Roman Boutellier. Seine langjährige Erfahrung als Hochschullehrer, Forscher und Industriemanager, seine Fachkompetenz in Mathematik, sowie sein Interesse an historischen Sachverhalten werden der Bürgi-Renaissance wichtige Impulse verleihen. Er selber schreibt über sich:

Als Bürgianer in Samarkand – ein Blick auf Ulugh Beg
06. Januar 2022
Astronomie-Interessierte, die es nach Samarkand verschlägt, sollten unbedingt nach Spuren Ulugh Begs Ausschau halten. Ich war im Oktober 2019 dort und will kurz darüber berichten.

Warum hat Jost Bürgi nicht die Keplerschen Gesetze der Planetenbewegung entdeckt?
22. Oktober 2021
Eine Aktualisierung der Position Bürgis. Von 1604 bis 1612 arbeiteten sowohl Jost Bürgi (1552–1632) als auch Johannes Kepler (1571–1630) am Kaiserlichen Hof in Prag und tauschten dort, zumindest in den ersten Jahren, auch ihre wissenschaftlichen Ergebnisse aus. Wie stellen sich ihre unterschiedlichen Herangehensweisen an das Problem der Planetenbewegung aus heutiger Perspektive dar?

Kepler Porträt
16. August 2021
Das üblicherweise gezeigte Kepler Bild, das auch in unseren beiden Blog Beiträgen vom 16. Juli 2021 und 21. Januar 2021 verwendet wurde, stammt vermutlich nicht aus Keplers Zeit; vielmehr handelt es sich wahrscheinlich um eine Fälschung aus dem frühen neunzehnten Jahrhundert. Einem Fachartikel https://arxiv.org/abs/2108.02213 , der demnächst in der US- Zeitschrift Physics Today (Ausgabe September 2021) erscheinen wird, entnehmen wir folgenden Text:

Zur Kooperation von Jost Bürgi mit Johannes Kepler und Tycho Brahe, ein wissenschaftlicher Exkurs
05. August 2021
Vom 30. August bis 3. September 2021 dieses Jahres findet an der Universität Innsbruck die gemeinsame Jahreskonferenz der Physikalischen Gesellschaften aus Österreich (ÖPG) und der Schweiz (SPG) statt. Beide Gesellschaften sind sich einig, dass dabei an den 450. Geburtstag von Johannes Kepler erinnert werden muss. So gibt es am Freitag, 3. September 2021 vormittags ab 11:15 Uhr zwei öffentliche Hauptvorträge, einer mit direktem Bezug zu Bürgi.

Beim Kepler-Jubiläum feiert diesmal Bürgi mit
16. Juli 2021
Am 27. Dezember vor 450 Jahren kam der grosse Astrophysiker Johannes Kepler im württembergischen Weil-der-Stadt zur Welt: bei seiner Geburt zeigte der Julianische Kalender das Datum 27. Dezember 1571 an. Neue Erkenntnisse zeigen auf, dass dabei dem mathematisch-technischen Universalgenie Jost Bürgi (1552-1632) eine ebenso wichtige Rolle zukam, wie dem mit seiner Zensurhoheit bis heute die Geschichtsschreibung massiv verzerrenden Tycho Brahe (1546-1601).

Mehr anzeigen

Kontakt

Jost Bürgi Initiative und

Bürgi-Biographiebuch

Fritz Staudacher, Publizist

Fahrgasse 12

9443 Widnau

staud1@rsnweb.ch

0041 71 722 57 33

 

 

Jost Bürgi Stiftung

René Stäheli, Stiftungspräsident

Postgasse 10

9620 Lichtensteig

rene.staeheli@bluewin.ch

0041 71 988 46 27

 

 

Gemeinde Lichtensteig und Symposium

Mathias Müller, Stadtpräsident

Hauptgasse 8

9620 Lichtensteig

mathias.mueller@lichtensteig.sg.ch

0041 58 228 23 99


Spendenkonto: 

Raiffeisenbank Mittleres Toggenburg, Wattwil

Jost Bürgi - Gedächtnis - Stiftung zur Förderung kultureller Bestrebungen in Lichtensteig

CH89 8080 8003 8506 8917 6