Internationales Jost Bürgi symposium

 

 

Das internationale Jost-Bürgi-Symposium Lichtensteig bringt alljährlich am Freitag und Samstag zwei Wochen nach Ostern in Lichtensteig Fachleute und Interessenten zum Erfahrungsaustausch über die Gebiete zusammen, die von Jost Bürgi entscheidend beeinflusst sind.

 



ABGESAGT

Aufgrund der prekären Lage bezüglich der Verbreitung des Corona-Virus sowie der schlechten Prognose des Verlaufs müssen wir schweren Herzens die Veranstaltungen am 1. + 2. Mai 2020 in Lichtensteig absagen. Die Gesundheit aller Beteiligten geht vor.


4. Jost-Bürgi-Symposium / Zukunftsforum 2020

Vorträge 2020

 

Neudenken, Querdenken, Umdenken 

Jost Bürgi ist Uhrenmacher, Instrumentenbauer, Mathematiker und Astronom. Seine mathematischen Verfahren (Logarithmen, Sinustabellen), seine Instrumente und seine Beiträge zu neuen Sterntafeln dienen u.a. der Verbesserung der nautischen Ortsbestimmung. Wie konnte er solche Leistungen erbringen, er hatte doch keine klassische Bildung und konnte nicht einmal Latein?- Bürgi musste sich selbst helfen und eigene Wege finden, das war gerade sein Vorteil. Denn üblicherweise ist unser Denken an Traditionen gebunden (-> Denkschulen) und durch Erwartungen geprägt (->Psychologie). Für Bürgianer gilt aber: Neudenken, Querdenken, Umdenken.

 

Gepflanztes Fleisch aus dem 3D-Drucker - von der Grundlagenforschung zum Produkt im Coop Regal

Die Erzeugung von fibrillären Strukturen aus Pflanzenproteinen zur Herstellung von Fleischanalogen erfordert einen multi-skaligen strukturellen Ansatz von der molekularen Ebene der Proteine über deren meso-skalige orientierte Anordnung als fleischartige Faserstruktur bis zur makro-skaligen Endprodukt-Formgebung. Um dies in definierter Weise realisieren zu können bedarf es der Quantifizierung von Prozess-Struktur- sowie Struktur-Eigenschafts-Funktionen und deren Übersetzung in Technologische Massnahmen sowie Prozess-/Maschinen-Entwicklungen.

  

Die Opportunitätskosten von Rind und Reh

Warum wir nicht den Kapitalismus abschaffen sondern nur die Milchwirtschaft verkleinern werden, wenn die Welt Ernst macht mit Netto Null. Und weshalb es besser gewesen wäre, wenn die französische Revolution erst vor etwa 75 Jahren stattgefunden hätte.

 

Neuartige Reaktorkonzepte: Nachhaltige Alleskönner?

Dem Klimaschutzgebot tiefgreifender Dekarbonisierung folgend setzen einige Länder auf einen Energiemix, der neben Wind und Sonne die Kernkraft einschliesst. Dazu müssen Kernreaktoren katastrophenfrei werden, Brennstoffe besser nutzen, die Endlagerfrage sowie Proliferationsrisiken entschärfen. Dies versprechen in der Entwicklung befindliche Konzepte, die statt Wasser Inertgas, Blei-, Natrium- oder Salzschmelzen als Kühlmittel verwenden, den Einsatz von Thorium erlauben, dank schneller Neutronen Brennstoff erbrüten oder Abfall (Aktiniden) verbrennen können. Als besonders reizvoll erscheinen kleine modulare (gasgekühlte) Reaktoren, die sich für moderne Stromnetze und Marktmodelle eignen und bald marktreif wären.

 

Prinzessinnen auf der Erbse

  • Es ist uns noch nie so gut gegangen wie heute, gefühlt geht es uns viel schlechter, wieso ist das so?
  • Wandel hat es immer gegeben – nur wie viel, wie schnell und wie tief?
  • Was sind die wichtigsten Trends, die auf uns zukommen? Wo liegen die Chancen und Hebelwirkungen

3. Jost-Bürgi-Symposium 2019

Folgend finden Sie den Flyer sowie den Tagungsband vom 3. Internationalen Jost-Bürgi-Symposium vom 3. / 4. Mai 2019.

Download
Flyer Jost Bürgi Symposium.pdf
Adobe Acrobat Dokument 307.7 KB
Download
Tagungsband_04.05.2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

2. Jost-Bürgi-Symposium 2018

Das zweite Internationale Jost-Bürgi-Symposium fand am Samstag, 14. April 2018, 9 - 13 Uhr, in Lichtensteig statt und war der Astronomie gewidmet. Es wurden durch internationale Fachleute der Astronomieforschung (Aurora Sicilia Aguilar) und der Raumfahrt (Claude Nicollier) modernste Erkenntnisse sowie die Höhepunkte und das Wissen zur Zeit Jost Bürgis, des engsten Mitarbeiter von Johannes Kepler, präsentiert. Bürgi schuf den heute im Zürcher Landesmuseum ausgestellten Himmelsglobus, der von seinem Kurator Bernard Schüle vorgestellt wurde. Dies im Anschluss an die Präsentationen über das hybride Himmelsmodell von Bürgis Freund Ursus und über die Neuentdeckung einer bis jetzt unbeachteten Schrift, die Bürgi auch als kenntnisreichen Metallurgen ausweist.

 

Folgend können Sie die Inhalte der Referate herunterladen:

 

 

Download
Tagungsband_14.04.2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.5 MB
Download
Flyer Bürgi Symposium 2018
Flyer Bürgi Symposium.pdf
Adobe Acrobat Dokument 660.4 KB

Folgend finden Sie die Berichte zum 2. Jost-Bürgi-Symposium:

Download
ORION_Buergi.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

1. Jost-Bürgi-Symposium 2016

Am 19. März 2016 fand erfolgreich das erste Jost-Bürgi-Symposium in Lichtensteig statt.

Beim 1. Symposium 2016 stand mit 180 Teilnehmern die Mathematik im Zentrum. Unter folgendem Link finden Sie die Unterlagen zum ersten Symposium:

https://alprhein.ch/burgi-symposien-lichtensteig-copy.shtml

 


Kontakt

Jost Bürgi Initiative und Symposium

Fritz Staudacher, Publizist

Fahrgasse 12

9443 Widnau

staud1@rsnweb.ch

0041 71 722 57 33

www.alprhein.ch

 

 

Jost Bürgi Stiftung

René Stäheli, Stiftungspräsident

Postgasse 10

9620 Lichtensteig

rene.staeheli@bluewin.ch

0041 71 988 46 27

 

 

Gemeinde Lichtensteig

Mathias Müller, Stadtpräsident

Hauptgasse 8

9620 Lichtensteig

mathias.mueller@lichtensteig.sg.ch

0041 58 228 23 99