Jost Bürgi im Schweizer Radio

Auf drei Kanälen an drei Tagen

 

Mit dem diesjährigen «Jost-Bürgi-Symposium Lichtensteig» treffen sich Forscher und Fans des Toggenburger Universaltalents zum dritten Mal in Lichtensteig. Im Zentrum des späten Samstag vormittags vom 4. Mai stehen Bürgis Uhren und das Thema Zeit. Schwerpunkte der gut dreistündigen öffentlichen Veranstaltung sind Bürgis astronomische Uhren als Vorreiter der Sekunde als wissenschaftliches Zeitmass und Vorträge des grossen Zeitmessers Peter Hürzeler, der mit Swisstiming an 19 Olympischen Spielen für die Zeitmesssung zuständig war. Aber auch die Satellitennavigation kommt hier zur durch Beat Jekelmann von der eidgenössischen METAS zur Sprache, die mit unvorstellbar kurzen Impulsen Positionen bestimmt.

 

Der Ostschweiz-Korrespondent von Radio SRF Michael Breu hat den Bürgi-Biographen Fritz Staudacher dafür interviewt. Am Freitag, 3. Mai 2019(https://www.srf.ch/news/regional/ostschweiz/der-mann-aus-lichtensteig-jost-buergi-das-unbekannte-genie)

 strahlt der Kanal SRF4 in der Rubrik «9-Minuten-Gespräch» zu verschiedenen Zeitpunkten Hinweise auf das Symposium und die Hintergründe des späten Bekanntwerdens des Renaissancegenies aus. Samstag um 17.30 Uhr folgt im Regionaljournal Ostschweiz SRF1 ein Kurzinterview. Und am Samstag in einer Woche, 11. Mai 2019, erhält der Toggenburger in einem Porträt von Michael Breu in der Wissenschaftssendung von SRF2 erstmals eine landesweite Beachtung. Er ist der da Vinci des Dreidimensionalen.

-stf

Kontakt

Jost Bürgi Initiative und Symposium

Fritz Staudacher, Publizist

Fahrgasse 12

9443 Widnau

staud1@bluewin.ch

0041 71 722 57 33

www.alprhein.ch

 

 

Jost Bürgi Stiftung

Dr. Hans Büchler, Stiftungspräsident

Büelstrasse 25

9630 Wattwil

hans.buechler@bluewin.ch

0041 71 988 35 85

 

 

Gemeinde Lichtensteig

Mathias Müller, Stadtpräsident

Hauptgasse 8

9620 Lichtensteig

mathias.mueller@lichtensteig.sg.ch

0041 58 228 23 99